AVFAktuellAlbumDenkMal KontrolleProjekte

Bad Oldesloe DB 18

b) Bronzeabsatzbeil


DB 18 (LA 8) "Runder Berg"


Grabhügel 8. Kräftig gewölbte Kuppe, scharf abgesetzter Rand, Oberfläche von Fuchslöchern und unregelmäßigen Eingrabungslöchern zerwühlt, Bewuchs Fichten und Gestrüpp. DM 17m; H 2,95m. Funde:
a) Kleiner Bronzeknopf, Oberseite gewölbt und stark oxidiert, Verzierung, soweit erkennbar, konzentrische Rillen am Zentrum und anscheinend auch in Randzone, auf Zwischenstreifen Kreisaugenmotive wahrscheinlich vorhanden, Rand beschädigt, auf ebener Unterseite zentral liegende Durchbohrung. DM 1,7x1,5; Dicke 0,5 cm.
Gefunden von Herrn Stuhr.
b) Bronzeabsatzbeil vom nordischen Typ mit breitem, verziertem Wulst an der rechteckig abschließenden Schaftrinne, beschädigte Schneide ausladend. Lge 17, Schneide 3,5; Nacken 1,7; gr. Dicke 2,2 cm. a-b Mus. Oldesloe. Taf. 60, 4. - Nach Archiv Sonder wurde der Grabhügel 1877 durchgraben. Dabei gefunden 1 Bronzeschwert, das zerfiel, 3 Absatzbeile, von denen 2 Stücke verlorengingen, und ein Beil durch Malermeister Steffen dem Mus. Oldesloe übergeben worden ist. (Hingst, S.396f)
2 Gräber neben dem Hünengrab Runder Berg bei Rethwischhof sind bereits abgepflügt (Bangert, Oldesloe S.10)

2008 ist noch eine dreiphasige Abstufung erkennbar, an der zweiten Stufe sind Andeutung eines Steinkreises erkennbar.

 

Zurück

Weiter


Zu diesem(?) Grabhügel ist die Sage vom "Zauberer und der Ziege" überliefert

Bei Rethwischfeld, in der Nähe des dortigen Hünengrabes, wohnte vor langer Zeit ein Zauberer mit einer von ihm fast heilig gehaltenen Ziege. Einmal, an einem heißen Tage, kam ein Knabe aus der Nachbarschaft zu ihm und bat um etwas Milch zu trinken, da er sehr durstig sei. Der Zauberer schlug ihm die Bitte ab, da er nur Milch von der Ziege im Hause habe, die aber jetzt nicht getrunken werden dürfe. Durch langes Bitten ließ er sich aber doch bewegen und gab dem Jungen von der verbotenen Milch zu trinken, und er selbst trank auch. Bald darauf starben beide, und zwar kurz hintereinander. Im nahen Hügel wurden sie begraben. Jede Mitternacht aber leuchtet über dem Hünengrab ein heller Schein, den schon mancher mit Verwunderung beobachtet hat.


Verantwortlicher Kontrolleur